U-Boot aus Strohhalmen

gebastelt 2007
Es wird benötigt ein oder zwei dutzend Strohhalme und 2 große Überrachungseier. Wir brauchten die 
großen Überraschungseier, wo ein Lutscher drin ist wegen Öffnung am Ende. Dazu Klebstoff und
 schon habt ihr euer U-Boot fast beisammen. Okay nur fast und nun zu den Details.

Schritt 1: Dichtet 4 Strohhalme Luftdicht ab, diese Sorgen dann
 für den Auftrieb im Wasser. Das Abdichten kann mit genügend Kleber 
in der Öffnung geschehen oder ihr findet eine andere Lösung dafür. Je
 2 abgedichtete Strohhalme an die äußere linke & rechte Seite anbringen.

Schritt 2: Die Enden (großen Ü-Eier) auf die gesammelten Strohhalme
aufkleben und vorn wie hinten zwei 3-4mm große Löcher einstechen. Wir haben dazu einem Lötkolben verwendet. Der Sinn dahinter ist der das das 
Wasser rein und die Luft raus fließen kann. Am ende 
des Bootes noch ein drittes größeres Loch für den Propeller, der aus 
einem 2-fach eingeschnittenen Strohhalm besteht und aufgebogen wird.
 Wichtig: Vergesst die Strohhalme für den Auftrieb nicht, beim zusammen stecken.

Schritt 3: Den Turm aufkleben. Da könnt ihr alles nehmen von der Kondensmilch dose über Kinderfrüchte- und Jogurtbecher, ob Groß oder Klein. Nur nehmt keinen Heißkleber, zum einen macht das AUA und tut weh. Zum anderen schmilzt der heiße Kleber euch die Plasteteile weg. Ich spreche da aus Erfahrung. Und dann, ab ins Wasser und auf U-Bootjagd gehen.

Ich übernehme keine Haftung für Schäden die durch das nachbasteln entstehen. Wenn Ihr bastelt, dann tut ihr es auf eigene Verantwortung und passt bitte auf das ihr Euch nicht verletzt. Wenn Ihr unsicher seit, dann holt euch kompetenten Rat und Hilfe von Handerkern.

U-Boot aus Strohhalmen - kreativ basteln
Wir basteln uns ein U-Boot aus Strohhalmen.
Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com